Evaluierung psychischer Belastungen

Langjährige Berufserfahrung in der Evaluierung von Betrieben unterschiedlichster Branchen und Größen, Methodenvielfalt und die Zusammenarbeit mit mehreren namhaften Kooperationspartnern ermöglicht es mir, gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles maßgeschneidertes Konzept anzupassen.

Zur Durchführung der Arbeitsplatzevaluierung  hinsichtlich psychischer Belastungen ist jeder Betrieb seit der Novellierung des ASchG (ArbeitnehmerInnen-Schutzgesetz) 2013 gesetzlich verpflichtet.

Mittels passender standardisierter Methoden werden arbeitsbedingte psychische Risikofaktoren ermittelt, um mit gezielten Maßnahmen Fehlbeanspruchungsfolgen wie z.B. Burn-Out sowie hoher Fluktuation und Arbeitsunzufriedenheit entgegen zu wirken.

Je nach Größe, Branche und Besonderheiten des Unternehmens wird gemeinsam die passende Vorgehensweise gewählt für eine wirksame Gefährdungsbeurteilung, die als kontinuierlicher Verbesserungsprozess in die Betriebskultur implementiert wird. 

Aufbauend auf  langjähriger Erfahrung bei Evaluierungen in einer Vielzahl von Betrieben unterschiedlichster Größen und Branchen entwickelten Mag. Barbara Hellweger und Mag. Christoph Rohrmoser (HR-Arbeitspsychologie) aufbauend auf dem SIGMA Beobachtungsverfahren das 

Auszug aus Auswertungsbeispiel für OMEGA-Ergebnis

Praxis

Trientlgasse 69

A- 6020 Innsbruck

Telefon

T+43 (0) 650 44 54 134

© 2020 Mag. Barbara Hellweger

  • LinkedIn Social Icon
  • facebook